Ein Mann mit Bart im Anzug sitzt auf einer Couch und lächelt in die Kamera

Lesezeit: 2 Minuten

Neuer Tag, neuer Job, selbes Büro

Meine ersten 30 Tage als Humanbrandy

Mit Herzklopfen und flauem Gefühl im Magen sitze ich da und werde gefragt, ob ich etwas trinken möchte – Kaffee oder Wasser –, und frage mich, ob schon jemals jemand bei einem Bewerbungsgespräch den Kaffee gewählt hat. Ich jedenfalls nicht und mein Herz dankt es mir, ist doch mein Puls in solchen Situationen eher mit dem eines Kolibris vergleichbar.

Hi, mein Name ist Phil und ich bin der Neue!

Wie man diesen Zeilen entnehmen kann, neige ich zu Lampenfieber, habe das Gespräch aber überlebt und bin nun als Social-Media-Manager Teil des HUMANBRAND-Teams. Aber wie bin ich hierhergekommen, was mache ich hier und wo will ich hin?

Gekannt habe ich die Humanbrandys schon von meinem letzten Job, als Praktikant im Marketing eines Technologieunternehmens, welches von HUMANBRAND betreut wird. Als mein Praktikum zu Ende ging, war es Zeit, sich umzuschauen. Wie das Glück so will, suchte man genau zu dieser Zeit Verstärkung im Team der Social-Media-Profis. Kurz und knapp: Unterlagen geschickt, Bewerbungsgespräch überlebt und eine kleine Probearbeit gemeistert – jetzt bin ich hier.

Während der letzten Wochen meines Praktikums hieß es dann für die halbe Welt und so auch für mich: Wir bleiben zu Hause! #COVID19. An meinem ersten Arbeitstag bei HUMANBRAND war also lediglich der Laptop ein anderer, mein Büro aber nach wie vor dasselbe.

Trotz dieser weniger idealen Umstände, meine neuen Kollegen vorerst nur virtuell kennenzulernen, hatte ich einen außerordentlich angenehmen Start in meinen neuen Job. Nach einer Woche Dauer-Videokonferenz hatte ich einen ersten Überblick gewonnen und die Arbeit konnte beginnen. Dank meines Buddys Flo lernte ich schnell die Arbeitsabläufe bei HUMANBRAND zu verstehen und versuchte, so schnell wie möglich mehr Hilfe als Last zu sein.

Postings erstellen und publizieren, Kampagnen anlegen und optimieren, Berichte schreiben und analysieren – das alles wurde mir von Beginn an ausführlich erklärt und sogleich mit viel vorgeschossenem Vertrauen übergeben. Egal wie stressig ein Tag auch war, wer mir etwas Neues beibrachte, nahm sich immer Zeit und ließ sich nie aus der Ruhe bringen. Was für ein Team!

In kürzester Zeit lernte ich die Welt von Paid-Social-Media kennen, von der ich bisher nur wusste, dass sie existiert. Diese Welt ist wahnsinnig komplex, vielschichtig und natürlich – denn es sind Social Media – schnelllebig. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu lernen und es macht riesigen Spaß!

Neues zu lernen und sich weiterzuentwickeln ist mir enorm wichtig und nach meinen ersten 30 Tagen bei HUMANBRAND sehe ich, hier bin ich richtig und bleibe gespannt auf das, was kommt.

Das bin ich

Nach mehreren Jahren Architekturstudium und einer nebenbei aufgebauten Laufbahn im Handel, fand ich die perfekte Mischung aus Kreativität und Verkauf im Marketing wieder und bin seither Feuer und Flamme dafür. Jetzt betreue ich Social-Ad- und Sponsoring-Kampagnen und bin für die Strategieentwicklung unserer Kunden mitverantwortlich.

Das bin ich

Nach mehreren Jahren Architekturstudium und einer nebenbei aufgebauten Laufbahn im Handel, fand ich die perfekte Mischung aus Kreativität und Verkauf im Marketing wieder und bin seither Feuer und Flamme dafür. Jetzt betreue ich Social-Ad- und Sponsoring-Kampagnen und bin für die Strategieentwicklung unserer Kunden mitverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Ein Mann im weißen Hemd und Anzug sitzt auf eine Couch mit Polstern und lächelt in die Kamera.
Ein Mann mit Bart im Anzug sitzt auf einer Couch und lächelt in die Kamera
Ein junger Mann sitzt mit einer Tasse in der Hand auf einem Tisch uns lächelt in die Kamera.
Eine junge Frau sitzt auf einem Sofa und lächelt.
Ein Mann sitzt vor einem Bücherregal und lächelt in die Kamera.
Eine junge Frau sitzt auf einem grünen Sitzsack und lächelt freundlich.
Ein dunkelhaariger junger Mann arbeitet am Laptop und lächelt in die Kamera.
Eine dunkelhaarige Frau steht vor einer Wand und lächelt in die Kamera.
Ein dunkelhaariger junger Mann sitzt auf einem grünen Sitzsack und sieht gelassen in die Kamera.