Unter der Überschrift "Jede Sekunde zählt" ist auf dem Bildschirm eines Smartphones die Mobile Retter-App zu sehen. Daneben sind vier kleine Bilder, etwa von einem Rettungswagen.

Customer Story

Zeitgemäße Lebensrettung mit der Mobile Retter-App

Jede Sekunde zählt, um ein Menschenleben zu retten. Die Mobile Retter-App wurde entwickelt, um die Zeit zwischen dem Eingang eines Notrufes und dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte zu verkürzen. Dazu braucht es viel Engagement von qualifizierten Ersthelfern. Um diese zu erreichen, launchten die Mobilen Retter zusammen mit HUMANBRAND und Microsoft Deutschland eine Paid Social Media Kampagne. Mit vollem Erfolg: Die Kampagne ging viral!

Der gemeinnützige Verein Mobile Retter e.V. führte das Pilotprojekt erstmals 2013 in Gütersloh, Nordrhein-Westfalen, ein. Inzwischen ist die App auch für weitere Bundesländer verfügbar. Die Mobile Retter-App funktioniert so: Die Leitstelle alarmiert den Rettungsdienst und in der Nähe befindliche Mobile Retter. Über die App bekommen die alarmierten Ersthelfer Informationen über die Notsituation in ihrer unmittelbaren Nähe und können via integriertem GPS sofort zu Hilfe eilen, bis der Rettungsdienst eintrifft und den Einsatz übernimmt.

So funktioniert die Alarmierung eines Mobilen Retters.

Mehr Reichweite dank Paid Social

Um noch mehr Engagierten die Möglichkeit zu geben, Ersthelfer zu werden, wurde eine Paid Social Media Kampagne mit Facebook-Ads gestartet. Die Kampagne verfolgte die Ziele, Awareness für die App zu schaffen sowie Registrierungen qualifizierter Personen (Ärzte, Rettungsdienstmitarbeiter, Feuerwehrleute, Gesundheits- und Krankenpfleger etc.) zu generieren.

Die Implementierung des Facebook-Pixels erfolgte nicht nur auf der Landingpage, sondern auch auf dem „Absenden“-Button. Dadurch konnten wir mit der Kampagne enorm viele App-Registrierungen erzielen. Auch in Sachen Engagement war sie ein voller Erfolg! Die Beiträge wurden 1.624 Mal geteilt, 449 Mal kommentiert und verzeichneten insgesamt 4.833 Reaktionen. Das zahlreiche Feedback der Zielgruppe führte dazu, dass sich auch Personen aus Regionen registrierten, in denen die Mobile Retter-App noch nicht aktiv ist.

Gute Zusammenarbeit schafft tolle Ergebnisse

In Absprache mit dem Mobile Retter e.V. haben wir das Geo-Targeting auf Facebook nochmals auf die aktiven Regionen der App geschärft. Da die erwartete Anzahl an Anmeldungen bereits weit überschritten war, verschoben wir den budgetären Fokus von Registrierungen hin zu Awareness.

Das Bild zeigt eine der Referenzen von Kunden. Ein Zitat von Stefan Prasse, Geschäftsführer von Mobile Retter e.V., dessen Portraitbild rechts zu sehen ist, als Referenz für HUMANBRAND liest: Das Team von HUMANBRAND versteht sein Handwerk und ist für uns ein absolut verlässlicher Partner. Die in atemberaubender Geschwindigkeit umgesetzte Facebook-Kampagne hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen.

In kürzester Zeit konnten wir mit der Kampagne viel mehr Personen erreichen als erwartet. Das beweisen 30.923 Link Clicks auf die Landingpage und 2.396 Registrierungen für die Mobilen Retter. Es ist schön zu sehen, dass das ehrenamtliche Engagement im Sektor Healthcare so enorm ist und auch digital sichtbar wird. Zivilcourage und Nächstenliebe sind leider häufig keine Selbstverständlichkeit, umso erfreulicher ist es, dass eine Kampagne wie diese eine so gute Performance ablieferte.

„Vielen Dank für die erfolgreiche Kampagne. Ich denke, wir haben in kürzester Zeit eine Kampagne mit großem Impact auf die Beine gestellt.“
– Dennis Brüntje | Leiter Operatives Mobile Retter e.V.